Mit dem Raspberry Pi seine Tweets Archivieren

Mit dem Raspberry Pi seine Tweets Archivieren

Gerne möchte man einen alten Tweet suchen oder hat einfach schon zuviel gepostet. Für massive und sehr aktive Twitter stellt das schnell ein Problem dar.
Denn nach 3200 Tweets bekommt man die ältesten nur noch wenn man sich das Archiv „zuschicken“ lösst.

Ein Git Nutzer hat sich das ganze zur Herzen genommen und hat das Tool Archive My Tweets gebastelt.
Das Tool archiviert alle Tweets und macht das ganze durchsuchbar.

Bei meiner Wenigkeit sind das natürlich keine 3200 Tweets, doch das könnte in naher Zukunft kommen.

Installation

Die Installation folgt in gewohnter Routine.
Erstellen einer Subdomain, Anlegen einer Datenbank und dann das Archiv downloaden.

Das Archiv steht auf Github zum Download bereit.
git clone https://github.com/amwhalen/archive-my-tweets.git .

Nun rufen wir die Installation auf: https://twitter.domain.tld/install.php.
Twitter Archiv Installation
Einrichten des Twitter Zugriff’s

Zu erst müssen wir unter https://apps.twitter.com/ eine neue App anlegen.
Dazu benötigen wir dann die Domain, Nutzernamen und ähnliche Daten.
Daraufhin bekommt man die Zugangsautorisierung und kann dann die OAuth Tokejs erstellen.
Diese Daten sind für die eigentliche Installation wichtig.

Danach fügt man die Daten noch in dem Installationsvorgang hinzu und schliest den Prozess somit ab.
Es dauert je nach dem etwas, da er noch die Tweets archiviert.
Dann kann man schon den Cronjob anlegen und schon hat es sich.

Das ganze sieht dann auch wirklich nutzbar aus.
Twitter Archiv