Samsung Treiber mit CUPS unter Raspberry Pi (ARMhf) installieren

Samsung Treiber mit CUPS unter Raspberry Pi (ARMhf) installieren

Nach 3 Tagen Suche und ausprobieren habe ich endlich meinen Samsung SCX-3205 Drucker/Scanner zum Laufen unter dem RPI mit ARM bzw. armhf zum Funktionieren gebracht. Damit ihr nicht auch ewig Suchen müsst und ich es selbst nach schlagen kann, habe ich mal alles notiert.

Der Drucker wird unter Windows nicht mehr erkannt, daher habe ich ihn an einen RPI mit WLAN gehängt und ihn als Netzwerk Drucker eingerichtet. Linux selbst erkennt ihn als vendor=0x0424 mit product=0x7800 an.

Samsung bietet keine ARM Unterstützung im aktuellen Treiber mehr an. Ähnlich gelagert könnte das Problem unter Windows sein. Denn der Drucker ist sehr alt und wird vom Intel Chipsatz als fehlerhaft erkannt.

Zuerst stellt sicher das keine Treiber mehr unter folgenden Pfaden installiert sind:

  • /opt/samsung
  • /usr/share/cups/model/samsung/
  • /usr/share/ppd/samsung

Ab der Version 1.00.27 hat Samsung den Treiber Support für ARM gestoppt. Daher müssen wir uns einen alten Organisieren und diesen zusätzlich modifizieren.

wget https://www.bchemnet.com/suldr/driver/UnifiedLinuxDriver-1.00.27.tar.gz
tar -xzf UnifiedLinuxDriver-1.00.27.tar.gz

Denn der Treiber überprüft lediglich ob ARM als Architektur vorhanden ist und nicht die erweiterte ARMhf. Hier müssen wir in der Datei uld/noarch/package_utils bei ca. Zeile 50 zu dem „arm“ noch die Option „ARMhf“ hinzufügen, damit es wie folgt aussieht:

	case "${ARCH}" in
		"i386"|"i486"|"i586"|"i686")
			ARCH_SUBDIR="i386"
			;;

		"x86_64"|"amd64")
			ARCH_SUBDIR="x86_64"
			;;

		"arm"|"armhf")
			ARCH_SUBDIR="arm"
			;;

		*)
			_abort_execution "Unexpected architecture '${ARCH}'"
			;;
	esac

Nun müssen wir das ganze installieren, bitte achtet darauf das es der absolute Pfad ist und nicht der relative!

sudo /home/pi/Downloads/uld/install.sh

Danach macht ihr die reguläre CUPS Installation und dort sollte nun unter lokaler Drucker entsprechend auch der Samsung Drucker eurer Wahl erscheinen.

Sollte der Drucker nicht drucken (es kann sehr lange dauern), dann überprüft unter Drucker den Status. Es kann sein das folgende Fehlermeldung erscheint.

Leerlauf - "File "/usr/lib/cups/filter/rastertospl" not available: No such file or directory"

Dann müsst ihr aus dem Ordner uld/i386 einfach nur die Datei rastertospl in den entsprechenden Ordner kopieren. In meinem Fall hat die Neuinstallation mit dem absoluten Pfad ausgereicht. Und Tipp am Rande, den Drucker immer wieder vom Strom nehmen und komplett neu Initialisieren.

Zudem könnt ihr jeden Schritt mit lsusb kontrollieren. Nach der Installation sollte unter BUS 001 Device 0XX Device ID und Product ID erscheinen. Dem folgt der Schriftzug Samsung Electronics Co., Ltd.

Wer sich Zeit und Nerven sparen will, den empfehle ich auf einen Brother wie der MFC Reihe oder der DCP Reihe zu setzen.