Mein AVM Arsenal – Fritz!Geräte bis zum abwinken

Mein AVM Arsenal – Fritz!Geräte bis zum abwinken

Einige meiner Kollegen bezeichnen mich gerne als „AVM-Vertreter“, da ich mich so intensiv mit den Fritz!Boxen und anderen Geräten auseinander setze.
Eigentlich hätte ich schon gerne ein offizielles Shirt und die Zertifikate, aber das kommt früher oder später noch.

Daraufhin wollte ich mal rekapitulieren wie viele Fritz! Produkte ich denn eigentlich wirklich habe.
Meine Daten sind nur als Standort angegeben, damit man nicht weis, wo welche Box steht.

Standardort 1: Fritz!Box 7580 & Fritz!Dect 210
Leider sind beide nur Leihmodelle von AVM zum testen in der Hoffnung das mein baldiger Bericht so gut wird. Das ist sie behalten darf. Ich hab sogar einen Bug gefunden.
Seit der Box liegt der Traffic Peek 3,4 TB in einem Monat. Damit zähle ich weit aus nicht zu einem Durchschnittsbesucher.
Der durchschnittliche Traffic liegt bei Ø 1,5 TB was auch schon eine Hausnummer ist.
Mir fehlt immer noch der interne Traffic bei der Fritz!Box, das stört mich schon seit langem. Bei dem vielen Inhome Streaming liegt da der Peek vermutlich bei einem vielfachen.

Standardort 2: Fritz!Box 7490
Bei diesem Standort gehen überwiegend nur Office Daten ein und aus, hier liegt der Traffic bei Ø 400 GB/Monat.
Vergleichsweise ist die Fritz!Box langsamer.

Standardort 3: Fritz!Box 6490
Die 6490 ist eine OEM Version von UnityMedia und liegt trotz 3 Personen bei gerade einmal Ø 600 GB/Monat.

Standardort 4:Fritz!Box 7412 & Fritz!Box 7312
Einfaches Office mit 1&1 VDSL. Die zweite dient in dem Fall nur als Switch. Hier kommt trotz der Größenordnung des Netzwerkes gerade mal auf Ø 210 GB/Monat.

Damit gehöre ich sicherlich nicht mehr zu dem Durchschnitssverrbraucher, dennoch habe ich bislang keinen Enterprise Router. Aber zumindest hebe ich den offiziellen Durchschnittsverbrauch von 31GB/Monat (2015) weit aus an.

Mich nervt auch die Aussage das die Drosselung beim Handy nicht so schlimm sei, wenn ich bereits nach 2 Tagen die 500 MB knacke. Offizieller Durchschnitt liegt bei 1,2 GB pro Monat!
Wenn die Leute nur 200 MB Flatrates haben oder ähnliches kommen sie natürlich nicht auf mehr, da die Leitung permanent auf max. läuft.

Zurück zu AVM, die Jungs wissen was sie machen und die Pressekonferenzen sind eigentlich gut, sofern sie nicht gekürzt werden.
Und mit den Speedports braucht man sie erst gar nicht vergleichen.

Wer will kann sich ja mal die Fritz!Box 7580 und Fitz!Dect 210 auf Amazon anschauen.