CeBIT 2016: Palit – XpertVision

CeBIT 2016: Palit – XpertVision

Palit Logo

Wo fängt man bei Palit an?
Wir haben die meiste Zeit mit den Herren von XpertVision verbracht die Palit präsentiert haben.

Vorgestellt wurde überwiegend die Palit – GTX 980 TI Jetstream.
Eine wirklich leistungsfähige Grafikkarte die Lust auf mehr macht.
Zumal wir auch erfahren haben das Palit viel unter anderem Namen verkauft.

Wirklich viel neues habe ich nicht erfahren, jedoch waren die Kerle die sympathischsten auf der ganzen Messe und so kam es, das wir die meiste Zeit mit ihnen verbracht haben.
Die GTA 980 TI von Palit sieht so aus:

Grafikkarte Palit JetStream GTX 980 Ti

Wofür JetStream steht?
Bei den JetStream Modellen geht es um optimierte Thermische Zirkulation durch angepasste Impeller.
Durch dichtere Rotoren und den Wellenförmigen Lamellen kann der Luftstrom dichter und schneller durch das Gehäuse fliesen.
Der Durchfluss wird so massiv erhöht, wie ich es mir bei anderen Firmen wünsche.
Sehr cool ist, das sie wie bei EVGA unter 60°C die Lüfter abschalten. EVGA nennt das ACX 2.0 und Palit nennt diese Funktion ganz schlicht 0-dB TECH.

Palit selbst beschreibt es so:

Die Turboblüfter im Lamellen Design wurden basierend auf dem Konzept der Turbinen-Luftstrahl-Triebwerk Technik entwickelt und sind noch wertvoller im Bezug auf die Wärmebelastung Dank maximalem Luftfluss und Luftdruck. Sie bieten die Beste thermische Lösung für Grafikkarten.

Die Grafikkarte hat mich überzeugt, gehört aber wie die anderen die ich mag zur Highend Klasse.

Die PR Aktionen von XpertVision ist simple gehalten:

  • Kugelschreiber
  • Handyclips
  • T-Shirts

Kugelschreiber sind ja gang und gebe, also eher uninteressant.
Die Handyclips sind eine nette Idee und für die „Sammler“ richtige Bonustreffer.
Aber die T-Shirts waren ein Glückstreffer, denn selbst die Mitarbeiter fanden diese wesentlich geiler als ihre eigenen.
Das ist das erste Firmen T-Shirt das ich sogar gerne Trage.
Es ist in einem Asiatischen Look gehalten und es steht schlicht Palit auf der rechten Brust.

Mein Fazit zu diesem Stand ist, schlicht gehalten, fast zu schlicht aber mit relevanten Infos gespickt und mit Kompetenten Leuten besetzt.
Ich habe Stände erlebt bei denen ich nahezu geflüchtet bin. Und das ich mich gerne bei denen aufgehalten habe, sagt schon viel aus.
Sie haben uns gute Einblicke bei den Distributoren und Herstellern gegeben.

Update: Tom hat mich soeben darauf hingewiesen das ACX 2.0 das Gesamtkonzept für Verbesserungen der Grafikkarte ist und nicht spezifisch die Abschaltung unter 60°C.