Besser schlafen durch „f.lux“

Besser schlafen durch „f.lux“

Ich habe immer wieder das Problem das ich schlecht schlafe.
Nun habe ich dank pkern.at etwas entdeckt was helfen soll.

Ein Schlafhormon genannt „Melatonin“ wird nicht ausgeschüttet, da das Licht der Bildschirme dies verhindert.
Die Müdigkeit kann sich anfangs auf die Konzentration sowie auf die Aufmerksamkeit auswirken, dies kann jedoch bis hin zu gesundheitlichen Schäden reichen.

Das Programm „f.lux“ reguliert die Bildschirmhelligkeit und den Farbton.
Helle Farben und Blautöne verhindern die Ausschüttung, rötlichere dunklere Täne sorgen dafür das dies zu stande kommt.

flux

Ein Beispiel: Spielt man ein Unterwasserspiel bei dem ständig helles schönes blau erscheint, in dem die Sonne grell schillert schläft man eher nicht.
Bei einem Strandabend an dem die Sonne untergeht schläft man eher ein. :)

Melatonin wird von Dunkelheit beeinflusst, sodass die Ausschüttung in der Nacht um das Zehnfache steigt.

Die einzige Einstellung, die man richtig setzen muss, ist der Aufenthaltsort.

Auch die Augen werden etwas verschont, da die Farbtemperatur nicht so „aggressiv“ auf das Auge wirkt.

Dieses wunderbare Gratis-Tool kann unter http://stereopsis.com/flux/ heruntergeladen werden!
Es ist sowohl für Linux wie auch Windows und Mac erhältlich.

Für Linux
[sourcecode language=“bash“]
sudo add-apt-repository ppa:kilian/f.lux
sudo apt-get update
sudo apt-get install fluxgui
[/sourcecode]

Sobald die ersten Tests fertig sind, werde ich diese hier posten. ;)

Update:Feedback
Die installation unter OpenQ.Bo erwies sich als einfach, die Nutzung dagegen nicht. Hier klappte der Versuch leider nicht so bemerkbar.

Am Spielerechner mit Windows 7 jedoch ergab sie ein gutes Ergebnis, Abends war der gelbton Anfangs gewöhnungsbedürftig, aber nach kurzer Zeit merkt man schon das es so geht.
Das schlafen klappte gefühlt besser an, ob es wirklich so war kann ich leider nicht bestätigen, für mich jedoch war es angenehmer. :)

Update:Updates
So, knapp über ein ½ Jahr später kann ich es nur empfehlen, egal ob man nur kurz am PC ist oder auch lange am PC hockt. Es ist wesentlich angenehmer zu arbeiten, werden anstrengend draus zu starren, da der Kontrast angepasst wird usw.
Durch die neuen Updates gibt es auch wesentlich mehr Einstellungsmöglichkeiten.

Update 2:
So eben habe ich es… nach bereits über 1 ½ Jahren einfach mal wieder ausgemacht um zu schauen wie es ist und ob ich einen Unterschied merke.
Ich muss sagen, mir schmerzen die Augen weil es so hell ist. Natürlich Abends um 18 Uhr Winterzeit, wo es bereits draußen Dunkel ist und ich hier nur die gelbliche Deckenlampe anhabe.
Nun ist es spürbar, nach so einer langen Zeit gewöhnt sich der Körper daran und ich muss auch gestehen, das ich die Nächte nicht mehr durchmache. :)
Empfehlung pur!

Fazit: Auf Windows bleibt es aktiv und bei Linux, schaue ich mal das ich es richtig zum laufen bekomme. :-D