Arbeitsatmosphäre

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre muss immer angenehm sein.
So angenehm das man sich wohlfühlt, aber so wenig, das man sich nicht gleich wie zuhause fühlt und nichts tut.
Wie schon meine Mutter pflegte zu sagen: Alles in Maßen und nicht in Massen.
Diesen Satz, einfach merken und bei jeder Aussage die ich hier hinterlege an diesen Satz denken.

Für eine angenehme Arbeitsatmosphääre gibt es viele wichtige Aspekte.
Die beiden wichtigsten jedoch sind immer die gleichen, egal ob als Müllmann, Bürohengst oder im Verkauf.

Sauerstoff und Licht, selbst Menschen brauchen das.

Licht

Die rede ist hier natürlich nicht von der Neonsonne, sondern von natürlichem Licht.
Licht alleine hat schon eine sehr angehme Atmosphäre.
Hier gibt es soviele kleine Dinge zu beachten, das ich versuche nur auf das grobe einzugehen.
Sonnenlicht ist immer das beste, daher ein Büro wählen was viel Sonne bekommt, notfalls kann man mit ordentlichen Lampen hier nachbessern.
Ein gelbes Licht ist hier ungut, ein weißes oder bläuliches Licht sind hier gut.
Das Blau wie beim Xeon Licht ist hier super.

Wärmere Farben wie Gelb und Orange fördern die Melatonin Ausschüttung, was zur Müdigkeit führt.
Siehe F.lux zum besseren Einschlafen.

Falls man bereits ein Büro hat, dann kann man ja überlegen ob man seinen Arbeitsbereich etwas verschiebt oder eben über eine LED Leiste oder öhnliches angenehmer macht.

Sauerstoff

Dann gibt es noch den wichtigen Sauerstoff.
Die Las Vegas Methode diesen aufzufrischen kommt für alle meine Leser wohl weniger in Betracht.
Jedoch gibt es auch hier wieder viele Möglichkeiten.

Um das Lüften morgens im Büro kommt man nicht drum herum.
Einmal morgens für 10 Minuten Sturm Lüften ist nötig.
Im Winter zumindest für diese Zeit kippen.
Das ganze sollte Morgens, Mittags und Abends gemacht werden.
In den warmen Sommermonaten kann man auch mal 1h Lüften, da man den Sauerstoff Gehalt in den meisten Büros merkt.
Gerade in Höher gelegenen Stockwerken mit vielen PC’s.
Denken sie aber auch an den Vehrkehr vor den Straßen, sollte dies zu laut sein, ist eben nur Stoß Lüften angesagt.

[aartikel]B00JM77HTO:left[/aartikel]Dann gibt es noch eine weitere natürliche Möglichkeit.
Zimmerpflanzen, die Sauerstoff anreichernd sind.
Leider müssen die gepflegt werden, was einen mehr Aufwand bedeutet. Dennoch gibt es immer wieder (leider selten) Mitarbeiter, die sich gerne um diese kümmern.
Notfalls muss man dies selbst tun oder auf Arbeiter mit weniger Priorität setzen.

Hier eine Top Ten Liste der Laut der Nasa (Quelle: http://www.zentrum-der-gesundheit.de), besten Pflanzen für das Büro.

  • Efeu (Hedera helix)
  • Blattfahne (Spathiphyllum)
  • Bogenhanf (Sansevieria)
  • Birkenfeige (Ficus benjamina)
  • Verschiedene Drachenbäume (Dracaena Janet Craig, Dracaena massangeana und Dracaena marginata)
  • Chrysantheme (Chrysanthemum morifolium)
  • Grünlilie (Chlorophytum elatum)
  • Efeutute (Scindapsus aureus)
  • Baumfreund (Philodendron)

[aartikel]B00F8IXIJY:right[/aartikel]
Natürlich darf man den Mehraufwand nicht unterschätzen, da gerade die Bonsai viel zu Wendung brauchen.
Hier ist die Ökonomie wichtig, ist der Aufwand so fördernd, das sich dies wieder auszahlt?

Notfalls kann man die Pflanzen auch wieder verkaufen.
Denn, die kostet ja auch Geld und ist zu schade um sie weg zu werfen.

Geräuschkulisse

Wie schon beim Lüften erwähnt, ist Vehrkehrslärm lästig, leider nicht verhinderbar.
Baulärm verschwindet in der Regel irgendwann wieder.
Nur ein totes Büro ist manchmal auch sehr unangenehm zum arbeiten.
Ich selbst arbeite gerne am liebsten mit einer sepertaten Playliste.
[soundcloud url=“https://api.soundcloud.com/playlists/17025289″ params=“color=ff5500&auto_play=false&hide_related=false&show_artwork=true“ width=“100%“ height=“450″ iframe=“true“ /]
Es muss abgewägt werden, was als angenehm und produktiv wirkt.
Songs bei denen man mitsingt wie „Because Happy“ von William Farrel, wirken zwar belebend, je nach dem aber nicht produktiv.
In einem Discounter ist das beim Regal auffüllen sehr motivierend, bei einem Programmierer, kann dies jedoch ablenkend wirken.
Klassische und Instrumentale Musik ist hier meist passend.
[aartikel]B00407M2GY:left[/aartikel]Auch leise Naturgeräusche können hier angenehm wirken, aber auch hier ist wie überall zu achten das es angenehm und nicht penetrant wirkt.
ein Pfau der den ganzen Tag schreit ist wirklich unangenehm auf Dauer, leises Vogelgezwitscher dagegen angenehm.

Als Geräuschkulisse kann auch ein plätschern eines Tischbrunnens dienen.
Allerdings darf hier der Motor nicht zu hören sein bzw. nicht störend wirken.
Das passiert allerdings oft bei Sparmodellen.

Dekoration
Die Dekoration ist auch wieder ein Thema was eigentlich ebenfalls in 20 Beträge unterteilt werden sollte.
Moderne und angenehme Büros haben meist ein abgerundetes Design.
In zweierlei Hinsicht abgerundet, denn einmal sollte es stimmig sein und zum anderen rundlich.
Meist kommt rundliches Design angehmer herüber.

[aartikel]B004VQK9XC:right[/aartikel]
Nun muss man natürlich icht gleich einen neuen Schreibtisch kaufen, es reicht schon wenn man anfängt eventuelle Türen in dunklen Fluren besser zu beleuchten und zu bekleben.
Es gibt genügend Designs für solche Türen, wie man auch schon Links anhand des Amazon Links sehen kann.
Sehr toll wirken aber auch Graffitis.
Klar kann man in Läden wie Skateboard Shops Tags hinschmieren, sieht aber nicht schön aus.
Ich rede jedoch von wirklich guten Graffitis, also der Street Art.
Das geht auch im Hause, das Unternehmen Cinemaxx hat in Freiburg einen Künstler engaiert.
Xaxor hat gleich 14 coole Gaming Grafittis gelistet.

Ebenso aber auch wieder das Thema Zimmerpflanzen, die helfen hier auch wieder aus.
Zur Dekoration geören auch je nach dem Untersetzer, Ordnungsmöglichkeiten für den Arbeitsplatz wie Stiftehalter und Tacker.
Die Elektronik und der Warterbereich kommt seperat.